Der GRÜNE Tipp

Fastenzeit bewusst -er- leben

 
Unter „Fasten“ versteht man ursprünglich den Verzicht auf Nahrung und Genussmittel, es kann aber auch als Konzentration auf das Wesentliche und Lebensnotwendige gedeutet werden.

Oder ganz speziell das „Heilfasten“, das zu einem höheren Wohlbefinden oder verbesserter Gesundheit führen soll.

In jedem Fall kann in dieser Zeit bewusst eine Veränderung der Lebensgewohnheit ausprobiert und ganz oder in Teilen übernommen werden.

Denn der Sinn des Fastens ist es letztendlich Gewohnheiten zu überdenken, sich auf das Einfache zu besinnen, um offen für Neues zu werden.

Im Jahr 2021 haben wir mit Ihnen die Aktion „Plastikfasten“ durchgeführt und Ihnen dabei jede Woche einen Tipp zur Anregung geschickt. Da waren z.B. Festes Shampoo spart Plastikverpackung, Plastikfrei im Bad oder Verpackungsmüll vermeiden statt recyceln dabei.

Sie können den Schwerpunkt auf eine Veränderung beim Autofahren legen und sich dazu Ideen aus den beiden Tipps Carsharing mit dem Werntalflitzer und RADENTSCHEID – Entscheiden Sie sich mal wieder fürs Rad! holen. Hier ist auch ganz viel für die eigene Gesundheit getan!

Oder Sie reduzieren Ihren Fleischkonsum: Zurück zum traditionellen Sonntagsbraten und Hülsenfrüchte – unsere heimischen Superfoods haben wir da für Sie auf Lager. Dazu gleich noch zwei Hinweise: Zum einen organisiert die Öko-Modellregion Oberes Werntal mit dem evang. Frauenverein-Diakonieverein einen Kochkurs mit heimischen Bio-Hülsenfrüchten am 23.2. in Niederwerrn und zum anderen bietet am 13.3. Bettina Häckner in Zusammenarbeit mit dem Frauenbund Oberwerrn einen Kochkurs zur nachhaltigen Ernährung an.

Fasten einmal anders. Was passt für Sie? Haben Sie eigene Ideen für sich und die Umwelt?
 

Wünschen Sie sich mehr Anregungen? Hier finden Sie weitere Tipps zu folgenden Themen: